Argostoli, Kefalonia

Einzigartiges Kefalonia

Wer noch nie auf Kefalonia war, wird fasziniert davon sein, wie groß und vielfältig die Insel im ionischen Meer ist. Der Süden der Insel ist bekannt für seine langen Sandstrände, grünen Hügel und die fruchtbare Landschaft.

In starkem Gegensatz dazu bietet der Norden die rauhe Schönheit hoher Berge, die dramatische Küste mit seinen weißen Klippen über dem Myrtos Strand sowie einsame Kiesstrände mit kristallklarem Wasser.

Kefalonia ist noch immer ein Geheimtipp. Naturliebhaber schwärmen von den bewaldeten Bergen und einsamen Stränden. Massentourismus und Bettenburgen gibt es hier nicht.

Abgesehen von der landschaftlichen Schönheit gibt es zahllose Sehenswürdigkeiten für diejenigen, die die Insel erkunden wollen. Je nach Grad der Fitness können Sie Kefalonia zu Fuß oder per Fahrrad, auf dem Esel oder Pferd entdecken. Darüber hinaus gibt es die motorisierte Version per Motorrad, Auto oder Motorboot. Ein Kajak oder Ausflugsschiff bringt Sie hinaus auf das Meer. Vielleicht möchten Sie aber auch eine Segelyacht chartern. Darf es mit oder ohne Skipper sein?

Malerische Bucht südlich von Fiskardo

Außerdem gibt es die lokalen Busse, die zwischen den Hauptorten verkehren oder auch die kleine Fähre, die Argostoli mit Lixouri verbindet. Wer eine geführte, maßgeschneiderte Inseltour in kleiner Gruppe bevorzugt, hat die Wahl, dies mit Minibus oder Taxi zu tun.

Es gibt zahlreiche Arten, Kefalonia individuell zu entdecken. Auf dieser Webseite finden Sie Ratschläge für das Anmieten von motorisierten Fahrzeugen aller Art und Tipps was es auf Kefalonia zu sehen gibt.

Sollten Sie auf der Suche nach einer Unterkunft mitten in der Natur sein, die noch dazu weitgehend barrierefrei ist, schauen Sie sich doch mal das Ferienhaus Joleni Cottage an.