Per Motorboot von Vatsa Bay die Küste erkunden

Vatsa Bay auf der Paliki Halbinsel ist ein Ort, an dem man seine Tagespläne noch einmal überdenkt, einfach weil man am liebsten dort bleiben und die entspannte Athmosphäre in sich aufnehmen möchte. Diese Bucht mit ihren zwei Sandstränden Vrachinari und Vatsa ist weit weg von den Massen (wenn man überhaupt von Massen sprechen kann auf Kefalonia).

Es gibt ein paar Strandliegen und Sonnenschirme und zwei Tavernen, die hervorragendes Essen servieren. Oberhalb und im Hintergrund des Strandes befinden sich einige Villen; das nächstgelegene Dorf ist ein paar Kilometer entfernt.

Am Ende der Bucht mündet ein schmaler Fluss ins Meer, der mit einer Zugbrücke überquert werden kann. Sollten Sie Kinder haben, wird diese Brücke sie mit dem Vor und Zurück über den Fluss für Stunden beschäftigen. Dieser Teil der Bucht wird als kleiner Hafen für Fischer-und Motorboote genutzt.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, diesen idyllischen Ort zu verlassen und die Küste per Motorboot zu erkunden, können Sie sich entweder nach Norden zum langen Sandstrand Platia Ammos wenden, oder nach Süden und dann nach Osten in Richtung Xi, dem rotsandigen Strand.

Vielleicht entscheiden Sie sich auch dafür, zur unbewohnten Insel Vardiani hinüber zu kreuzen, die auf halbem Weg zwischen Paliki und Lassi liegt. Dort gibt es einen Leuchtturm und die Ruinen zweier Klöster zu sehen.

Wenn Sie in See stechen, sollten Sie Wasser und etwas zu essen dabei haben. Auch ein Handy, um bei Bedarf die Bootsvermietung anzurufen ist wichtig. Vielleicht denken Sie auch an Strandschuhe für den Fall, dass Sie an einem Kies-oder Steinstrand ankern wollen. Lassen Sie sich vom Bootsverleih ein paar Tipps geben, welche Strände besonders schön sind und bis wohin Sie fahren dürfen. Zum Meilenlimit lesen Sie bitte Mietboot Tipps.

Von Vatsa nach Norden

Wenn Sie sich von Vatsa nördlich halten, fahren Sie bald an felsigen, hohen Klippen entlang. Es gibt nicht viele Buchten mit Stränden in dieser Richtung, aber die beeindruckende Küstenlinie ist mit ihrer rauhen Schönheit faszinierend.

Lagadakia: Auf dem Weg nordwärts finden Sie die Lagadakia Bucht mit einem kleinen Strand. Das klare Wasser macht es zu einem idealen Ort zum Schnorcheln. Es ist ein ruhiger, kleiner Strand, der eher von den Einheimischen aus den nahegelegenen Dörfern frequentiert wird.

 

Per Motorboot von Vatsa Bay

Platia Ammos

Platia Ammos: Dieser langgezogene Strand mit kleinen und größeren Kieseln ist eine Schönheit. Auch Platia Ammos ist mit seinem kristallklaren Wasser und den nahegelegenen Felsen ein toller Ort zum Schnorcheln.

Es gab eine Treppe mit mehreren hundert Stufen, die von den hohen Klippen bis hinunter zum Strand reichten. Das machte den Abstieg zu einem Abenteuer, den Aufstieg allerdings zu einer echten Herausforderung. Diese Treppe kann nicht mehr benutzt werden, da sie in schlechter Verfassung ist.

Wenn Sie also mit dem Boot unterwegs sind, stehen die Chancen gut, dass Sie den Strand ganz für sich alleine haben.

Von Vatsa mit dem Boot nach Süden

Wenn Sie von Vatsa mit Ihrem Boot südwärts kreuzen, wird die Küste flach bevor sie sich wieder zu hohen Klippen aufschwingt, wenn Sie sich dann östlich halten.

Kounopetra: Dies ist ein kleiner Strand mit rötlichem Sand. Kounopetra ist eher bekannt für seinen schaukelnden Felsen als für seinen Strand. Der große Felsen bewegte sich mit den Wellen, bis das Erdbeben von 1953 den Untergrund festigte, sodass heute keine Bewegung mehr sichtbar ist.

Nach Kounopetra gibt es zahlreiche kleine Buchten, aber auch langgezogene Sandstrände, bevor Sie den Xi Strand erreichen.

Xi: Der Xi Strand ist der bekannteste Strand dieser Gegend. Ein Teil von Xi ist gut organisiert mit Sonnenschirmen, Strandliegen, Strandcafés sowie einer Vielzahl an Wassersportaktivitäten.

Die Lehmklippen hinter dem rotsandigen Strand mit dem blauen Meer ergeben einen reizvollen Kontrast. Ein Muss ist hier eine Ganzkörpermaske mit dem Lehm, der Ihnen eine zarte Haut beschert.

Im Juli und August ist der Xi Strand sehr belebt.

Megas Lakos: Wenn Sie sich weiter südlich bewegen, erreichen Sie Megas Lakos, der ebenso schön wie der Xi Strand, aber weniger belebt ist. Das Wasser ist flach, was ihn ideal für Kinder macht.

Es gibt eine Taverne oberhalb des Strandes und eine Strandbar. Ein ruhiger Platz ist an diesem langen Strand leicht zu finden.

Megas Lakos by motorboat

Megas Lakos

Lepeda: Dies ist der Strand, der nahe Lixouri liegt, gleich am Ortsausgang beginnend. Es gibt ein paar Sonnenliegen und Schirme und auch eine Snackbar am Strand, die einfache Mahlzeiten anbietet.

Auch an diesem Strand ist das Wasser flach und ruhig.

Am besten erkundigen Sie sich bei ihrer Bootsvermietung, bis zu welchem Strand sie fahren dürfen, um in ihrem Meilenlimit zu bleiben.